Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( unten "AGb")  

Aktualisiert am 1. September 2014


Artikel 1 – Anwendung und Einwendbarkeit der AGb  

Die vorliegenden AGb wenden sich ausschließlich auf jegliche Bestellung von Edelsteinen, Schmuckstücken und anderen Produkten oder Diensten an, die in den e-Boutiquen unserer Websitewww.patrickvoillot.com (unten "die Website") zum Verkauf angeboten werden, gleichgültig, ob sich der Versandort in oder außer dem französischen Mutterland befindet.

Aufgegeben wird jede dieser Bestellungen von dem Kunden (Internet-Benutzer, Kundenunternehmen oder Verbraucher, unten "der Kunde") bei einem unserer Handelspartner – Betreiber von Edelsteinminen, Zwischenhändler, der sich in den diese Edelsteine produzierenden Ländern einsetzt oder Juwelier und Schmuckhändler (unten "der Partner") – auf die unsere Gesellschaft Precious Com auf der Website verweist [1].

Jegliche via unsere Website aufgegebene Bestellung (unten "Bestellung") erfordert die Annahme der vorliegenden AGb, die allen Kaufbedingungen des Kunden oder anderen Dokumenten, die wir nicht ausdrücklich akzeptiert haben, vorgehen. Abweichung von der Anwendung der Bestimmungen der vorliegenden AGb kann keinesfalls als Verzicht auf späteres Vorgehen jener Bestimmungen betrachtet werden.

Da die AGb verändert werden können, sind diejenigen anwendbar, die im Augenblick der Aufgabe Ihrer Bestellung gelten.

Folglich bitten wir Sie darum, schon beim ersten Besuch der Website und vor jeglicher Bestellung die AGb zur Kenntnis zu nehmen; außerdem raten wir Ihnen, die AGb zu drucken und sie aufzubewahren, damit Sie sie jederzeit nachschlagen können.

Allein das Besuchen der Website und/oder die Aufgabe einer Bestellung setzt die Annahme aller Bedingungen voraus. Jegliche Aufgabe von Bestellungen steht unter der ausdrücklichen Bedingung, dass Sie unwiderruflich, vollinhaltlich, und uneingeschränkt den AGb zustimmen.

 

Artikel 2 – Bestellung  


2.1 – Gegenstand der Bestellung  

Sämtliche Produkte und Dienste, die auf der Webseite zum Verkauf angeboten werden, werden äußerst genau beschrieben, damit sich der Kunde danach gemäß den Ordre-Public-Vorbehalten des französischen Verbrauchergesetzbuches und dem Datenschutzgesetz (französischem verändertem Gesetz über EDV, Dateien und Freiheiten "Informatique et Libertés" vom 6. Januar 1978) vor jeglichem Online-Kauf völlig erkundigt.

Vor jeglicher Aufgabe einer Bestellung kann der Kunde einen Antrag auf Details über die Kennzeichen eines auf der Website gebotenen Produkts oder Dienstes per Email stellen: contact@patrickvoillot.com.

Unsere Gesellschaft Precious Com kann jederzeit die via der Website gebotene Produkt- und Dienstpalette verändern. Folglich empfehlen wir dem Kunden, vor der Aufgabe der Bestellung die Verfügbarkeit der Produkte und/oder Dienste zu überprüfen. Wenn diese Information nicht auf der Website vorhanden ist, bitten wir den Kunden darum, die Website danach zu fragen, indem er per Email Kontakt aufnimmt mit contact@patrickvoillot.com.

Zudem erklärt jeder Kunde-natürliche Person – vor jeglicher Aufgabe der Bestellung, dass er mindestens 18 (achtzehn) Jahre alt ist, und dass er über das Rechtsfähigkeit verfügt, oder dass er eine Erlaubnis der Eltern zur Aufgabe einer Bestellung besitzt, UND dass er kann uns auf Ersuchen den Beweis dafür erteilen.

Schließlich muss jegliche Bestellung, die ein Kunde-natürlicher Person aufgibt, dem normalen Bedarf eines Haushaltes entsprechen; Der Kunde muss auch im eigenen Namen handeln.

Jedes Kundenunternehmen muss eine Bescheinigung betreffend seiner Eigenschaft vorlegen. Die außer der Europäischen Union gelegenen Unternehmen muss ihren Status bescheinigen, indem sie uns ihre innergemeinschaftliche Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer mitteilen.

 

2.2 – Aufgabe einer Bestellung  

Was die Online-Aufgabe von Bestellungen betrifft, muss jeder Kunde zur Sammlung der personenbezogenen Daten sämtliche Schritte verfolgen, die auf der Website vorgezeigt sind, und die für die Ausführung des Verkaufs notwendig sind.

Zudem empfehlen wir jedem Kunden, mit großer Aufmerksamkeit sämtliche Bestandteile wieder zu lesen, nach denen Sie vor der Stufe der Verkaufszustimmung gefragt werden. In anderen Worten muss der Kunde die AGb und die anderen Verkaufsbedingungen (Preis, Zahlungs- und Lieferungsbedingungen, usw.) zur Kenntnis genommen haben, bevor er sie ausdrücklich annimmt, indem er auf das Feld "Annahme" klickt.

Gemäß dem Gesetz wird dem Kunden darum gebeten, zur endgültigen Aufgabe der Bestellung auf das Feld "Bestellung abschließen" zu klicken.

Wenn der Kunde mit der Aufgabe seiner Bestellung, mit der Einspeisung sämtlicher gefragten Informationen, mit der Überprüfung der Informationen und der folgenden Bestätigung, mit der Annahme des Verkaufs fertig ist, wird er eine Bestätigung seiner Bestellung und die Angabe des voraussichtlichen Lieferungstermins des bestellten Produkts per Email bekommen.

 

2.3 – Preis- und Rechnungsbedingungen  

Die auf der Website angegebenen Preise sind auf Euro (€) lautende Preise, mit Steuer nicht inbegriffen (frz. H.T.).

 

Für jegliche Bestellung in Höhe von mehr als 150€ netto, die von einem Kunden-natürlichen Person aufgegeben wird:  

Wohnsitz in Frankreich für eine Lieferung im französischen Mutterland,

  • bei einem französischen Partner werden die Preise netto berechnet; Sie schließen die französische Mehrwertsteuer (Rate: 20 Prozent) und die Versandkosten ein.
  • bei einem Partner, dessen Firmensitz in der Europäischen Union außer Frankreich liegt, werden die Preise netto berechnet; Sie schließen die Versandkosten und die Mehrwertsteuer des Staates des Partners ein.
  • bei einem Partner, dessen Firmensitz außer der Europäischen Union liegt, werden die Preise netto berechnet; Sie schließen daher die Versandkosten, die möglichen Zollabfertigungskosten und die Mehrwertsteuer (Rate: 20 Prozent) ein.

Wohnsitz in der Europäischen Union außer Frankreich für eine Lieferung in der Europäischen Union,

  • bei einem französischen Partner werden die Preise netto berechnet; Sie schließen die Versandkosten und die französische Mehrwertsteuer (Rate: 20 Prozent) ein.
  • bei einem Partner, dessen Firmensitz in der Europäischen Union außer Frankreich liegt, werden die Preise netto berechnet; Sie schließen die Versandkosten und die Mehrwertsteuer des Staates des Partners ein.
  • die berechneten Preise sind mit Steuer nicht inbegriffen, wenn das Produkt von einem Partner, dessen Firmensitz in einem Staat außer der Europäischen Union liegt, versandt wird; Sie schließen die Versandkosten nach dem Land des Kunden ein.

Gemäß den europäischen Regelungen betreffs innergemeinschaftlichen Warenaustausches kann der Versand aus einem EU-Mitgliedsstaat nach einem anderen entweder die Mehrwertsteuer des Herkunftslandes oder die des Bestimmungslandes einschließen.

Wohnsitz außer der Europäischen Union für eine Lieferung außer der Europäischen Union werden die Preise mit Steuer nicht inbegriffen (frz. H.T.) berechnet. Bei einer Bestellung bei einem Partner mit Sitz innerhalb der Europäischen Union betragen die Zollgebühren beim Export/ Gebühren für die Abwicklung des Zollvorgangs ungefähr 110 Euro.

 

Für jegliche Bestellung in Höhe von mehr als 150€ netto, die von einem Kundenunternehmen aufgegeben wird:  

Firmensitz in Frankreich, für eine Lieferung im französischen Mutterland,

  • bei einem französischen Partner werden die Preise netto berechnet; Sie schließen die Versandkosten und die französische Mehrwertsteuer (Rate: 20 Prozent) ein.
  • bei einem Partner, dessen Firmensitz in der Europäischen Union außer Frankreich liegt, werden die Preise mit Steuer nicht inbegriffen berechnet (Für einen Kunden, der seine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer vorgelegt hat); Sie schließen die Versandkosten ein.
  • die berechneten Preise sind mit Steuer nicht inbegriffen, wenn das Produkt von einem Partner, dessen Firmensitz außer der Europäischen Union liegt, versandt wird; Sie schließen die Versandkosten nach Frankreich ein.

Firmensitz in der Europäischen Union außer Frankreich (mit der innergemeinschaftlichen Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer)

  • bei einem Partner, dessen Firmensitz in Frankreich liegt, werden die Preise mit Steuer nicht inbegriffen berechnet; Sie schließen die Versandkosten ein.
  • bei einem Partner, dessen Firmensitz in der Europäischen Union außer Frankreich liegt, werden die Preise mit Steuer nicht inbegriffen berechnet; Sie schließen die Versandkosten (innergemeinschaftliche Lieferung von der Mehrwertsteuer befreit). Außer wenn Kunde und Partner in dem selben Staat ansässig sind, schließen die berechneten Preise die Mehrwertsteuer dieses Staates und die Versandkosten ein.
  • bei einem Partner, dessen Firmensitz außer der Europäischen Union liegt, werden die Preise mit Steuer nicht inbegriffen berechnet; Sie schließen die Versandkosten nach dem Land des Kunden ein.

oder außer der Europäischen Union, werden die Preise mit Steuer nicht inbegriffen berechnet; Sie schließen die Versandkosten nach dem Lieferungsland ein. Bei einer Bestellung bei einem Partner mit Sitz innerhalb der Europäischen Union betragen die Zollgebühren beim Export/ Gebühren für die Abwicklung des Zollvorgangs ungefähr 110 Euro.

 

Auf jeden Fall wird für jegliche auf der Website aufgegebene Bestellung mit einer Lieferung außer der Europäischen Union die Berechnung mit Steuer nicht inbegriffen durchgeführt; Die Transportkosten nach dem Bestimmungsland sind eingeschlossen.

Außer den innergemeinschaftlichen Lieferungen kann die Bestellung mit Kosten belegt werden, die aus Zolltarif, Importsteuer, oder Ortsgebühren bestehen, und die bei der Ankunft des Pakets in dem Bestimmungsland gemäß den Regelungen des Staates erhoben werden. Diese Kosten trägt der Kunde, und er ist für sie verantwortlich. Keinesfalls kann die Website für diese Kosten verantwortlich sein. Für die Erledigung der lokalen Formalitäten sowie jegliche Erklärung des Produkts, das der Gegenstand der Bestellung ist, in dem Lieferungsland haftet der Kunde.

Diese aus Steuer und Zolltarif bestehenden Kosten sind in den berechneten Preisen ausschließlich für die Bestellung eines französischen Kunden-natürlicher Person eingeschlossen, dessen Wohnsitz im französischen Mutterland liegt, und deren Bestellung auch im französischen Mutterland geliefert wird; die Kosten werden zu Ihrer Information auf der Website veranschlagt.

Jedes Mal wir davon wissen oder es können, geben wir auf der Website vor der Zahlungsstufe der Bestellung den veranschlagten Betrag oder die Prozentsätze dieser von dem Kunden getragenen Kosten an. Wir empfehlen jedem Kunden, sich bei den Zoll- und Finanzbehörden seines Staates nach den im Augenblick der Lieferung geltenden lokalen Regelungen zu erkundigen.

Für jegliche Bestellung in Höhe von weniger als 150€ mit Steuer mit inbegriffen wird ein Beitrag zu den Versandkosten von dem Kunden verlangt. Die die Mehrwertsteuer bestreffenden gesetzlichen Bestimmungen gelten auch für diese Bestellungen.

Sollte der Kunde nicht seine Verkäufe an Fälligkeitsdatum bezahlen, wird ein 0.7% Verzugszuschlag pro-Monate eingesetzt werden. Und auch eine Abfindung von 40€ für Forderungenkosten.

 

2.4 – Lieferung  

Die Lieferung gilt als durchgeführt, sobald das bestellte Produkt dem Kunden an der bei der Aufgabe der Bestellung angegebenen Adresse übergeben wird. Die Lieferung erfolgt mit jeglichem von der Website ausgewählten geeigneten Mittel, das der auf der Website vorliegenden Beschreibung entspricht. Es wird davon ausgegangen, dass das Versandverfahren jeder Bestellung erst nach der vollen Zahlung des Bestellungspreises eingeleitet wird.

Die Lieferung gilt als durchgeführt bei der ersten Vorlage des Produkts durch unseren Dienstleistenden an der bei der Aufgabe der Bestellung von dem Kunden angegebenen Adresse.

Falls der Kunde bei der Lieferung abwesend ist, ist er dafür verantwortlich, Kontakt mit dem die Lieferung durchführenden Dienstleistenden aufzunehmen, mit dem der Kunde eine neue Vorlage oder eine Verabredung zum Abholen seines Pakets vereinbaren kann.

Die Lieferung der Produkte, deren Verfügbarkeit auf der Website als unmittelbar angegeben wird, erfolgt binnen 10 (zehn) Werktage (außerhalb besonderer Umstände) nach dem Zahlungsdatum der Bestellung und der folgenden Bestätigung unserer Bank.

Falls die Besonderheiten des bei der Bestellung angegebenen Versandorts eine zusätzliche Frist nötig machen, so wird diese Frist dem Kunden per Email mitgeteilt; die Frist kann auf keinen Fall zu einer Lieferung führen, die mehr als 15 (fünfzehn) Werktage (außerhalb besonderer Umstände) nach dem Zahlungsdatum der Bestellung erfolgt.

Der Kunde muss mit der Website Kontakt aufnehmen, um die Verfügbarkeit gewisser Produkte zu erfahren; die Lieferung dieser gewissen Produkte erfolgt binnen 10 (zehn) Werktage (außerhalb besonderer Umstände) nach dem auf der Website angegebenen Datum der Verfügbarkeit.

Die Website tut sein Bestes, um die angegebenen Lieferungsfristen einzuhalten. Unabhängig von den Gründen können die Überschreitung der Lieferungsfristen keinesfalls zu Schadenersatz oder zu jeglichem anderen Ausgleich veranlassen.

Gleichwohl wird unsere Gesellschaft dem Kunden über jegliche beträchtliche Lieferungsverspätung Bescheid geben, damit der Kunde – wenn er so will – die Rückgängigmachung des Kaufs mit Rückzahlung verlangen kann.

Was die Produkte betrifft, die auf Wunsch des Kunden mit einer direkt bei dem Kunden von einem Vertreter des Partners durchgeführten benutzerdefinierten Lieferung versorgt werden (d.h. besondere Ort, Datum und Stunde), werden die Vorlagekosten einzeln berechnet; Sie müssen vor der Vorlage des Produkts bezahlt werden.

 

2.5 Zahlungsweise  

Sämtliche Zahlungen der Bestellungen erfolgen in Euro (€).

Je nach dem Betrag der Bestellung verfügt der Kunde über die Möglichkeit, die Zahlung via sichere Zahlungssysteme zu leisten, entweder direkt per Bankkarte, oder durch das PayPal-Zahlungssystem, oder durch Banküberweisung.

Jegliche Zahlung einer Bestellung in Höhe von mehr als 3 000€ mit Steuer nicht inbegriffen erfolgt nur durch Banküberweisung. Die möglichen Überweisungskosten trägt der Kunde.

Um die volle Zahlung der Bestellung auf der Website zu leisten, muss der Kunde all die geforderten Informationen über jede Zahlungsart angeben, besonders über das sichere Zahlungsverfahren per Bankkarte .

Was jeglicher via PayPal gezahlte Ankauf betrifft, muss der Kunde ein PayPal-Konto besitzen, mit dem er das Zahlungsverfahren ausführt. Zudem muss der Kunde überprüfen, dass der Betrag seiner Bestellung mit dem erlaubten Debit-Betrag seines PayPal-Kontos vereinbar ist; wenn nicht, muss er PayPal um die Änderung des Betrags bitten, um die Bestellung zahlen zu können.

Was die Zahlungen per Bankkarte betrifft, der Debit-Verkehr des Betrags wird an dem Tag der an den Kunden per Email geschickten Bestätigung der endgültigen Erfassung seiner Bestellung verzeichnet. Wir empfehlen jedem Kunden, bei seiner Bank den erlaubten monatlichen Höchstbetrag für Zahlung per Bankkarte von einem Einmaligen Ankauf oder von mehreren Ankäufen zu überprüfen Durch jegliche Zahlung per Bankkarte nimmt der Kunde an, uns mit all den geforderten Informationen zu versorgen, damit wir die verschiedenen Stufen zur vollen und endgültigen Zahlung der Bestellung durchführen können.

Sollte es sich erweisen, dass keine Zahlung der Bestellung von der Bank oder von jeglicher Zahlstelle geleistet werden kann, gleichgültig, warum, kann die Website unverzüglich die unbezahlte Bestellung einfach rückgängig machen.

 

Artikel 3: Lieferung, Mangel zum Zeitpunkt der Lieferung und Rücksendung  

Im Falle einer Verspätung im Vergleich zu der angekündigten voraussichtlichen Frist empfehlen wir dem Kunden, mit uns Kontakt aufzunehmen, damit wir ihm über dem Tracking seines Pakets Auskünfte erteilen können. Auf jeden Fall verpflichtet sich unsere Gesellschaft, den Kunden über jegliche Lieferungsverspätung zu benachrichtigen, von der wir Kenntnis haben könnten.

Unbedingt bevor der Kunde seine Unterschrift unter dem Lieferschein setzt, muss er die Prüfung auf die Übereinstimmung des Inhalts von den gelieferten Pakets und Produkten mit der aufgegebenen Bestellung vornehmen.

Im Falle eines Mangels muss der Kunde dessen Einzelheiten schriftlich auf dem Lieferschein erwähnen. Falls das Paket zum Zeitpunkt der Lieferung beschädigt oder geöffnet ist, muss der Kunde die Paketannahme ablehnen, und darüber die Website unverzüglich am selben Tag oder spätestens am folgenden Tag der Lieferung der Bestellung per Email benachrichtigen; Die Email muss eine Kopie der ihm abgegebenen Lieferscheinausfertigung enthalten. Abgesehen von dem schriftlich auf dem Lieferschein berichteten Mangel muss dem der Kunde seine Unterschrift hinzufügen.

Wenn der Kunde uns für irgendeinen Grund die verschickte Bestellung zurücksenden will, muss er zuvor unsere Gesellschaft darüber benachrichtigen, und sich auf folgenden Artikel 4 (Widerrufsvorbehalt) beziehen.

 

Artikel 4: Widerrufsvorbehalt  

Der Artikel L.121-20 des französischen Verbrauchergesetzbuches (frz. "Code de la Consommation") bestimmt, dass die Käufer-natürlichen Personen über eine Frist von 14 Tagen von dem Tag der Lieferung der Bestellung an verfügen, um ihren Widerrufsvorbehalt auszuüben, und um für Austausch oder Rückzahlung ohne Berechtigung oder Verzugsstrafe die Bestellung zurückzusenden; nur die Versand- und Lieferungskosten trägt der Kunde.

Jeglicher Kunde, der seinen Widerrufsvorbehalt ausüben will, muss uns darüber per Email benachrichtigen, bevor er die Bestellung zurücksendet.

Die zurückgesandten Waren müssen mit der betreffenden Rechnung und mit der betreffenden Echtheitsbescheinigung in der Originalverpackung enthalten werden. Falls die Echtheitsbescheinigung nicht in dem Paket enthalten wird, werden die von dem Warenverkäufer ausgestellte Bescheinigung 100€ und die von einem internationalen Labor ausgestellte Bescheinigung 200€ mit Steuer nicht inbegriffen berechnet.

Wir empfehlen dem Kunden, die Bestellung zurückzusenden, indem er sich an den Dienstleistenden wendet, der die ursprüngliche Lieferung durchgeführt hat. Trotzdem behält der Kunde die Möglichkeit, entweder einen anderen Dienstleistenden auszuwählen, der die gleichen Kriterien von Zuverlässigkeit und Sicherheit erfüllt, oder uns darum zu bitten, via unseren Dienstleistenden die Abnahme des Pakets durchführen zu lassen. In dem letzten Fall benachrichtigen wir den Kunden über den genauen Kosten des Geschäfts und wir bitten ihn um seine Zustimmung. Die Transportkosten für die Rückkehr werden von dem Betrag der Rückzahlung abgezogen.

Erfolgen kann die Rückzahlung der zurückgesandten Waren nur nach der Prüfung (sogar dem Gutachten) auf die Übereinstimmung der genannten Waren mit denjenigen, die auf der Website und auf der Rechnung beschrieben werden, und die geliefert wurden. Die zurückgesandten Waren müssen unbedingt unbeschädigt und in dem ursprünglichen Zustand sein.

 

Artikel 5: Eigentumsvorbehalt  

Die Eigentumsübertragung auf den Kunden erfolgt ab der tatsächlichen Zahlung der bestellten Produkte.

Die Übertragung auf den Kunden von den mit den bestellten Produkten verbundenen Risiken erfolgt an der Annahme der Bestellung, deren Datum von demjenigen Datum bescheinigt wird, das auf dem von dem Kunden ordnungsgemäß unterzeichneten Lieferschein erwähnt wird.

 

Artikel 6: Gewährleistung und Haftung  

Wir gewährleisten, dass ungefasste Edelsteine oder in Schmuckstücken gefasste Edelsteine mit der auf der Website gegebenen Beschreibung und mit der Echtheitsbescheinigung übereinstimmen.

Alle Diamanten, die auf der Website zum Verkauf angebotenen werden, erfüllen die Verpflichtungen des Kimberley-Prozesses und es wird gewährleistet, dass sie nicht aus Kriegsgebieten in Afrika herkommen.

Die Schmuckstücke, die keine Bescheinigung für die Edelsteine haben, werden während eines Jahres für mögliche Herstellungsfehler gewährleistet. Diese Garantie gilt nicht bei natürlicher Abnutzung, bei unsachgemäßer Verwendung, bei Unfällen oder Aufprall, bei Behandlung oder Modifizierung von dem Schmuckstück selbst. Jegliche Behandlung oder Modifizierung von dem Schmuckstück macht diese Garantie einfach ungültig.

Gemäß dem Bürgerlichen Gesetzbuch und dem Verbrauchergesetzbuch werden die auf der Website zum Verkauf angebotenen Waren für Vertragswidrigkeit, verborgene Mängel und Sachmängel gewährleistet.

Wir tun unser Bestes, um jeden Kunden mit Waren zu versorgen, die mit der Bestellung und deren Ziel übereinstimmen.

Gleichwohl ergreifen wir jegliche Maßnahme, um den unterbrechungsfreien Betrieb der Website und des Bestellungsverfahrens zu gewährleisten. Doch wir können nicht gewährleisten, dass der Betrieb bei außerordentlichen Vorfällen nicht gestört oder sogar unterbrochen werden kann, auch wenn die Unterbrechung auf Fehler, Konstruktionsfehler, Computerviren oder andere Vorfälle zurückzuführen ist.

Sämtliche auf der Website zum Verkauf angebotenen Schmuckstücke, besonders ungefassten Edelsteine und Schmuckstücke, entsprechen den französischen Regelungen. Es obliegt dem Kunden zu prüfen, dass die Eigenschaften oder Nutzungsbedingungen der aufgegebenen Produkte den Regelung des Staates entsprechen, in dem er wohnt, und in dem er seine Bestellung aufgibt.

Sämtliche auf der Website angegebenen Eigenschaften und Fotografien von Schmuckstücken, Edelsteinen und anderen Waren, wurden mit größter Sorgfalt ausgearbeitet. Für einen Fehler oder einen Unterschied in der Farbe, die auf ihrem Computerschirm festgestellt werden, können wir nicht haftbar gemacht werden. Die Fotografien der Produkte, die auf unserer Website zum Verkauf angebotenen werden, sind unverbindlich; Für sie kann die Website nicht haftbar gemacht werden.

Wenn Sie Fragen haben, empfehlen wir Ihnen, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Betreffs aller direkten oder indirekten Schäden, die dem Kunden von dem auf der Website gekauften Produkt zugefügt werden könnten, kann die Website nur in der Höhe von dem Preis der bestellten Waren haftbar gemacht werden.

Weder die Website noch der Partner können für die Nicht-Ausführung oder die mangelnde Ausführung der Bestellung haftbar gemacht werden im Falle einer dem Kunden zuzurechnenden Handlung oder im Falle höherer Gewalt, wie die Rechtssprechung sie im Sinne des Artikels 1148 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches bezeichnet; Der Artikel weist besonders auf jegliches nicht von dem Kunden verursachte unvermeidliche unvorhersehbare Ereignis hin, wie Überschwemmung, Streik, Aufruhr, Brand, Naturkatastrophe, staatsfeindliche Umtriebe, Krieg, Embargo, von der Behörde erlassene Anordnung oder Einschränkung. Diese Liste ist nicht abschließend.

Die Website kann nicht für von Dritten verursachte Probleme, wie nichtfunktionierende Internetverbindungen, Datenübertragungen, Computerausrüstungen des Kunden haftbar gemacht werden. Der Kunde soll tatsächlich überprüfen, dass seine Computerausrüstung und Verbindung mit dem Besuchen der Website und der Nutzung der verschiedenen Website-Module (besonders der Hauptmodul) vereinbar sind.

Jeglicher Dritte, der auf seiner eigenen Website ein Link zu unserer Website einfügen möchte, muss zuvor schriftlich um unsere Erlaubnis bitten. Wenn Links zu unserer Website ohne unsere vorherige Erlaubnis eingefügt worden sind, können wir nicht für mögliche Folgeschäden für den Kunden haftbar gemacht werden.

Vor jeglichem Geschäft auf dem Internet obliegt es dem Kunden zu prüfen, auf welcher Website er das Geschäft abschließt.

 

Artikel 7 – Geistiges Eigentum – Zugang zur Website  

Alle auf der Website www.patrickvoillot.com kopierten Texte, Videos, Kommentare, Bücher, Illustrationen, und Bilder sind auf Grund des Urheberrechts und des geistigen Eigentums weltweit vorbehalten.

Jegliche gesamte oder teilweise Reproduktion der Website www.patrickvoillot.com ist ohne vorherige Erlaubnis streng verboten.

In gleicher Weise sind auf der Website www.patrickvoillot.com vorliegende Gesellschaftsfirmen, Kenn- und Markenzeichen von französischen und internationalen Gesetzen geschützt. Jegliche Nutzung, Reproduktion, Offenlegung oder Darstellung von einem gesamten oder teilweisen oben genannten Bestandteil ist ohne die ausdrückliche schriftliche Erlaubnis des Besitzers, die Gesellschaft Precious Com, verboten.  

Der Kunde, der zu einem Forum auf der Website beitragen will, verpflichtet sich, keine falsche Email-Adresse zu benutzen, sich widerrechtlich keine Identität eines Dritten anzueignen, und keine gesetzwidrigen, lügnerischen, verleumderischen, obszönen, missbräuchlichen, gegen die Regelung über das geistige Eigentum verstoßenden Informationen zu verbreiten, und keine Computerviren einführen zu versuchen.

 

Artikel 8: Schutz personenbezogener Daten  

Die Website speichert die Daten, die der Kunde beim Besuchen der Website überträgt. Die Sammlung und die automatische Bearbeitung dieser Daten über den Kunden sind für die Verwaltung der Bestellung und die kaufmännischen Beziehungen zwischen der Website und dem Kunden notwendig; Sie werden von der Website und den Zulieferern bearbeitet.

Die Website verpflichtet sich, sämtliche personenbezogenen Daten, von denen er auf Grund der Bestellung Kenntnis hat, gemäß den Bestimmungen des französischen veränderten Gesetzes über EDV, Dateien und persönliche Freiheiten Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 zu bearbeiten; folglich kann die Website unter ihrer Verantwortung alle Vorgehensweisen und Anmeldungen ausführen, und/oder alle Erlaubnisse betreffs der Bearbeitung personenbezogener Daten erhalten, von denen die Website im Rahmen der Ausführung der Bestellung Kenntnis haben könnte.

Die Website wird alle nützlichen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um die Sicherheit der Daten zu schützen, und um zu vermeiden, dass die Daten verunstaltet, beschädigt, oder zu unerlaubten Dritten übertragen werden; Im Allgemeinen verpflichtet sich die Website, die geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz der personenbezogenen Daten vor der unabsichtlichen oder gesetzwidrigen Zerstörung, dem unabsichtlichen Verlust, der Änderung, der Offenlegung, oder vor dem unerlaubten Zugang, besonders wenn die Bearbeitung Übertragungen von Daten auf einem Netzwerk umfasst, und vor jeglicher Form gesetzwidriger Bearbeitung zu ergreifen.

Falls die Website mit einem Zulieferer arbeitet, verpflichtet sie sich zu prüfen, dass der Zulieferer die selben Bestimmungen des Gesetzes über EDV, Dateien und persönliche Freiheiten bzw. der Sicherheit der Ihm anvertrauten Informationen beachtet.

Die gemäß dem vereinbarten Zweck von dem Kunden übertragenen personenbezogenen Daten können anlässlich Bestellungen in einen Staat in der Europäischen Union oder außer der Europäischen Union übertragen werden, worüber der Kunde in den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen benachrichtigt wird, und dem er hiermit ausdrücklich zustimmt.

Besonders im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zur Bekämpfung der Geldwäsche und zur Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung können diese namentlichen Informationen auf Ersuchen amtlichen Stellen und Verwaltungs- oder Justizbehörde übermittelt werden. Für die selben Gründe kraft der EU-Verordnung 1781 vom 15. November 2006 müssen im Falle einer Geldüberweisung gewisse namentliche Daten der Bank des Überweisungsempfängers übertragen werden, die in einem Staat in der Europäischen Union oder außer der Europäischen Union gelegen ist. Genau so im Falle einer Zahlung per Bankkarte.

Die Website verpflichtet sich zudem, nur im engen Rahmen der Ausführung der Bestellung Kopie der Dokumente und der Datenträger betreffs der ihr anvertrauten personenbezogenen Daten zu machen, und die Dokumente und Datenträger betreffs der personenbezogenen Daten nicht zu anderen Zwecken zu benutzen, als die genau angegebenen Zwecke. Die Website verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten keinem Dritten offenzulegen, gleichgültig, ob der Dritte eine Privatperson, öffentliche Person, natürliche Person, oder juristische Person ist.

Der Kunde kann jederzeit mit der Website Kontakt aufnehmen, um sein Recht auf Zugang, Berechtigung und Widerspruch betreffs der ihn betreffenden Informationen auszuüben, die zu den von der Website behaltenen Daten gehören.

 

Artikel 9: Anwendbares Recht und zuständiges Gericht  

Für die vertraglichen Beziehungen zwischen der Website und/oder der Partner einerseits und dem Kunden "Verbraucher" andererseits gilt französisches Recht. Für die vertraglichen Beziehungen zwischen der Website und/oder dem Partner einerseits und dem Kundenunternehmen andererseits gilt auch französisches Recht unter Ausschluss der Bestimmungen der Wiener Konferenz vom 11. April 1980 betreffs der Kaufverträge über den internationalen Warenkauf (engl. CISG).

Für die vertraglichen Beziehungen mit Kundenunternehmen ist das Handelsgericht von Paris (Frankreich) allein zuständig für jeglichen Rechtsstreit oder jegliche Anfechtung aller Arten betreffs der Deutung, Formen oder Ausführung der vorliegenden AGb und der in deren Rahmen abgeschlossenen Verträge. Die Website und/oder der Partner behält sich trotzdem das Recht vor, den Kundenunternehmen vor die Gerichte dessen Firmensitzes zu bringen.

 

Artikel 10: Informationen über die Website  

Geleitet und betrieben wird die Website www.patrickvoillot.com von der nach französischem Recht eingetragenen Aktiengesellschaft PRECIOUS.COM mit einem Grundkapital in Höhe von 610.000 Euro; der Firmensitz liegt in Punta D’Oro 20137 PORTO VECCHIO ; die AG ist in dem Handels- und Gesellschaftsregister von Ajaccio (Korsika) unter der Nummer 437 973 258 eingetragen.

Telefonnummer: 01.45.20.05.0101.45.20.05.01  (Anrufer in Frankreich) 0033.1.45.2.05.01 (Anrufer außer Frankreich)

Email-Adresse: contact@patrickvoillot.com

Generaldirektor: Patrick Voillot

Innergemeinschaftliche Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer: FR 78 437 973 258



[1] Aktiengesellschaft mit einem Grundkapital in Höhe von 610 000 Euro, im französischen Handelsregister in Ajaccio (Korsika) unter der Nummer 437 973 258 registriert, innergemeinschaftliche Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer FR 78 437 973 258, der Firmensitz liegt in Punta d’Oro 20137 PORTO VECCHIO, Frankreich, Website-Editor www.patrickvoillot.com