Peridot

>> Gruppe(n) : Silikate
die Fotos ansehen :

Damals heißt dieses Mineral Chrysolit, wobei der "Chrysolitus" von Plinius wahrscheinlich den Topas den "gelben, goldenen Stein" bezeichnete. Peridot heißt auch "Ritterstein", denn er soll von den Kreuzrittern aus dem Orient mit nach Europa gebracht worden sein. So schmückte er kulturelle Objekten, und wurde erst später als Gemme betrachtet und begehrt.
Peridot ist Teil einer Mineralienserie, der Magnesium- und Eisensilikaten, deren Pole der Forsterit, ein Magnesiumsilikat ohne Eisen, der manchmal "weißer Peridot genannt wird", und der Fayalit, der Eisen enthält und dessen Refraktionsindiz 1,77 erreichen kann, sind.
Die Olivingruppe und ihre Gemmenart, der Peridot enthalten ungefähr 80 % Magnesium und 20 % Eisen.
Der Peridot ist und bleibt ein begehrter Stein, wenn er eine schöne lindengrüne Farbe aufweist. Auch ist er Bestandteil mancher Meteoriten (Pallasit).
Dulinit ist der Name einer manganhaltigen Art aus der Olivingruppe, die Ende der 1990er Jahren in der Kolone-Gegend im Sri Lanka entdeckt wurde. Seinen Namen verdankt er Dunil Palitha Gunasekera. Sein Refraktionsindiz, seine Birefringenz und Dichte sind höher als die Peridote in Gemmenqualität; auch ist sein Dichroismus stärker.

Woraus der Stein stammt

Es gibt zahlreiche Vorkommen, jedoch ergeben wenige schöne oder große Kristalle : weniger als 50 Standorten.
Die Vulkaninsel Zerbiget, auch Zabargad (Peridot auf Arabisch), in der Vergangenheit Topazos, jetzt St John´s Island genannt, befindet sich süd-östlich von Ägypten und wurden schon vor 3500 Jahren von den Pharaos ausgebeutet. Die Insel geriet in Vergessenheit, wurde von Piraten "neuentdeckt", nochmals vergessen, tauchte erst um 1900 wieder auf und wurde erneut vernachlässigt.
Schöne Steine sind in Myanmar zu finden, aber auch in Norwegen (Ural, Halbinsel Kola), Südafrika, Kenya, Tanzanien, Australien (Queensland), Brasilien (Minas Gerais), den USA (Arizona), Mexiko, Pakistan (Suppatt-Mine), Sri Lanka, China, Afghanistan...

Siehe dazu die Fotos der Gruben/Andere Fotos

Verwendung beim Juwelier

Nur farbvolle Steine, die einen frischen und zugleich warmen, leuchtenden, leichten hellgrünen Farbton aufweisen, werden als Gemmen betrachtet.
Peridot wird in Smaragdschliff oder Brillantschliff (wenn er in Gold eingefasst wird) verarbeitet. Oft wird er "geschlossen" eingefasst, weil er dazu tendiert, unter starkem Druck aufzusplittern.
Der größte geschliffene Peridot wiegt 310 Karat, stammt aus der Zerbijet-Insel, und wird im Smithsonian Institution aufbewahrt. Auch Im Pariser Museum der Bergakademie (Musée de l´Ecole des Mines de Paris) wird ein schönes Exemplar aufbewahrt. Auch ein in einer Meteorit enthaltener Peridot, welche 1749 in Sibirien gefunden wurde, wurde geschliffen.
Die schönste Peridot-Sammlung befindet sich im türkischen Topkapi Palast. Der Thron des Bayrams enthält 954 Steine.
Peridot ist der Stein des 16. Hochzeitstages.

Tägliche Pflege und Sorgfalt

Peridot ist druck- und schockanfällig. Er ist sehr säureempfindlich, auch bloßer Essig kann ihn beschädigen. Haushaltsprodukte sollten vermieden werden. Reinigen erfolgt in leicht seifigem Wasser, gespült wird mit destilliertem Wasser.

Ähnliche Schmucksteine

Andradit , Beryll , Chrysoberyll , Diopsid , Grossular , Sinhalit , Titanit , Turmalin , Vesuvian

Kulturelle und geschichtlische Lithotherapie

Peridot verleihe Energie und Kraft, sowohl dem Körper als auch dem Geist. Er harmonisiere und reinige die Gedanken, und spiele auch bei den Gefühlen eine harmonisierende Rolle. Auch könne er Liebe auf den ersten Blick verursachen.
Wird er in einen Ring aus Gold eingefasst und an der linken Hand getragen, so könne er Melancholie oder gar den Wahnsinn vermeiden. Laut mancher Legenden vertreibe er Dämonen und Geister.
Sein natürlicher Platz ist der Herzchakra, er gewährleiste das Gleichgewicht und halte bösartige Einflüsse fern. Bei medizinischen Berufen stünde er in Ergänzung zum Labradorit und helfe seinem Träger, der wegen seiner Patienten entmutigt wird. So wie beim Smaragd darf er nicht mit weiteren Edelsteinen verwendet werden: Seine Eigenschaften werden dadurch zwar vervielfacht, aber sie werden abgelenkt und versuchen, die Effekten der anderen Steinen zu dominieren.

Imitationen und Behandlung

Peridot kann mittels Glas, Koridon oder synthetischen Spinells nachgemacht werden. Auch Dubletten aus Emaille und synthetischem Spinelle sind vorhanden.

Chemische Eigenschaften
(Mg,Fe)2[SiO4]

Magnesiumsilikat, Eisen

Physische Eigenschaften

Hauptfarbe : grün

Andere Farben : gelb

lindengrün bis olivengrün, bis hin zu braun

Strichfarbe : weiss

Glanz : Glasglanz, Fettglanz

Härte : 6.5 bis zu 7.0

Dichte : 3.27 bis zu 3.48

Spaltbarkeit : unperfekt

Bruch : muschlig

schwere Spaltung in einer Richtung

Optische Eigenschaften

Transparenz : durchistig

Lichtbrechung : 1.648 - 1.705

Doppelbrechung : 0.032

Klar, bi-axial negativ

Doppelung : Ja

Dispersion : 0.020 (0.012)

Pleochroismus : sehr schwach

Vielvalt der Farben : 3

Farblos bis hellgrün, grün, olivengrün

Absorptionsspektrum : 497 - 495 - 493 - 473 - 453

Peridotspektrum

Peridotspektrum

Fluoreszenz : keine

Kristallwaren

Knappe, untersetzte Prismen, länglich oder tabellarisch, auf einem der Prismen abgeplattet

cristaux

Kristallsystem : orthorhombisch

Weitere informationen

Tierkreiszeichen : Widder, Löwe, Skorpion, Steinbock

Chinesische Tierkreiszeichen : Affe

Monat : August

zu kaufen in unseren Boutiquen
Alle Angebote ansehen
Entsprechung
astrologisch
  • Widder Widder
  • Löwe Löwe
  • Skorpion Skorpion
  • Steinbock Steinbock

hilft dabei, nicht traurig zu sein und nur positiv zu denken

astrologisches chinesisches Zeichen :
  • Affe Affe

der Affe ist klug, verführerisch, kreativ, gescheit bei Geschäften. Dank des Peridots wird er offener und gewissenhafter.