Orthoklas

>> Gruppe(n) : Silikate
die Fotos ansehen :

Orthklas wurde 1823 von Breithaupt beschrieben. Sein Name stammt aus dem Griechischen "orthos", gerade, denn Orthoklas spaltet sich nach zwei orthogonalen Ebenen. Der Name Orthos wurde ihm von René Just Haüy verliehen.
In der weißen Adular-Art (der Name stammt aus dem Lateinischen "adula", das auf dem schweizerischen Mt-Saint-Gothard aufweist) ist Orthoklas ein Bestandteil von dem Mondstein. Adularia ist eigentlich ein Mikroperthit, der durch mikroskopischen Albitplatten in Orthoklas während der Abkühlugen von der Orthoklas-Albitmischung entsteht.
Adularescenz, die Entstehung von blauen Relfekten, liegt an die durch die mikroskopischen Albitplatten entstandenen Interferenzen, die einen richtigen Diffraktionsnetz bilden.
Sanidit ist eine hellfarbige Art (Farblos bis hellbraun), die 1808 von Nose in Deutschland entdeckt wurde. Sein Name stammt aus dem Griechischen "sanis", kleine Platten, und "idos", sehen, was den Aspeckt der Kristalle zusammenfasst.
Orthoklas weist eine Härte von 6 auf der Mohs-Skala.

Woraus der Stein stammt

Orthoklas ist ein gemeiner Feldspath. Gefunden wird er auf Madagaskar, in Myanmar, Kenya, Mozambik, Rwanda, Namibien, Bolivien, Indien, Pakistan, China, Russland, Griechenland, in der Slowakei, der Schweiz, Frankreich, England, Nordamerika und Australien.

Siehe dazu die Fotos der Gruben/Andere Fotos

Verwendung beim Juwelier

Orthoklas wird für Smaragdschliffe verwendet. Ist der gelbe Farbton stark genug, kann auch ein Treppenschliff erfolgen.

Tägliche Pflege und Sorgfalt

schöner Stein, relativ pflegeleicht, von mittlerer Härte und für Ritze anfällig. Gewaschen wird er mit Wasser und Spülmittel, ausgespült mit kalklosem Wasser und Alkohol.

Ähnliche Schmucksteine

Apatit , Beryll , Brasilianit , Chrysoberyll , Citrin , Skapolith , Topas , Zirkon

Kulturelle und geschichtlische Lithotherapie

Orthklas ist ein Bestandteil des Mondsteines und weise als solcher manche Eigenschaften davon. Er stünde für Sanftmut, eigne sich für materialistische, rationelle Menschen, denen er Fantasie, Toleranz und Empfindsamkeit verleihe.

Chemische Eigenschaften
KAlSi3O8

Kaluimaluminosilikat

Physische Eigenschaften

Hauptfarbe : gelb

Andere Farben : braun, grau, farblos, rosa, rot, grün

Strichfarbe : weiss

Glanz : Glasglanz

Härte : 6.0

Dichte : 2.55 bis zu 2.65

Spaltbarkeit : perfekt

Optische Eigenschaften

Transparenz : durchsichtig

Lichtbrechung : 1.518 - 1.530

Doppelbrechung : 0.008

Sehr gering, bi-axial negativ

Doppelung : Nein

Dispersion : 0,012 (0.008)

Pleochroismus : sehr schwach

Vielvalt der Farben : 2

Farblos, gelb

Fluoreszenz : verschieden

Rosa-orange

Kristallwaren

Prismatisch, untersetzt, bei Sanidit oft Zwillingskristalle

cristaux

Kristallsystem : monoklin

Weitere informationen
zu kaufen in unseren Boutiquen
Alle Angebote ansehen