Hemimorphit

>> Gruppe(n) : Silikate
die Fotos ansehen :

Der Name "Hemimorphit" stammt aus dem Griechischen "hemi" für Hälfte und "morphos" für Form aufgrund der unterschiedlichen Form der Enden seiner biendigten Kristallen. Identifiziert wurde er 1853 von Kenngott.
Eine blaue, geschleifte "Matrix"-Form ist vorhanden. Wie der Turmalin weist er Piezo- und Pietroelektrizität auf.

Woraus der Stein stammt

Gefunden wird er in Mexiko, Italien, Namibien, Österreich, Australien, Algerien, den USA, China, Kongo, Zambien, Sibirien, Russland, Griechenland.

Siehe dazu die Fotos der Gruben/Andere Fotos

Verwendung beim Juwelier

Sammlerstück

Ähnliche Schmucksteine

Chrysokoll , Smithsonit , Türkis , Variscit

Kulturelle und geschichtlische Lithotherapie

Hemimorphit stünde für Gleichgewicht und Ruhe. Er eigne sich für ruhige, heitere Menschen sowie für Kinder, indem er eine angenehme Stimmung schaffe.

Chemische Eigenschaften
Zn4[Si2O7](OH)2

Zinksilikat

Physische Eigenschaften

Hauptfarbe : blau

Andere Farben : weiss, braun, farblos, gelb, grün, lila

Strichfarbe : weiss

Glanz : Glasglanz, Seidenglanz, Perlmutterglanz, Mattglanz

Härte : 4.5 bis zu 5.0

Dichte : 3.30 bis zu 3.50

Spaltbarkeit : perfekt

Bruch : muschlig, uneben

Optische Eigenschaften

Transparenz : durchsichtig, durchscheinend

Lichtbrechung : 1.613 - 1.635

Doppelbrechung : 0.022

Klar, bi-axial positiv

Doppelung : Ja

Dispersion : 0.020 (0.013)

Pleochroismus : fehlt

Vielvalt der Farben : 1

Fluoreszenz : verschieden

Je nach Ursprung liegt die Farbe der Fluorescenz an metallischen Ionen.

Kristallwaren

Tabullare, massive, kuppenartige Agregate

Kristallsystem : orthorhombisch

Weitere informationen
zu kaufen in unseren Boutiquen
Alle Angebote ansehen